Blogheim.at Logo
WERBUNG

Cheats – Warum schützen sich die Entwickler nicht besser?

Artikel von (Gastartikel)

Steht die Veröffentlichung eines großen Spieles an, so ist jeder Gamer daran interessiert, die Herausforderungen selbst zu meistern. Alle Games werden schließlich in einer Weise angelegt, die diese Chance ohne Frustration bietet. Als Abkürzungen stehen in vielen Fällen Cheats bereit, die gerade in der Zeit des Internets schnell von einem Spieler zum anderen wandern. Doch warum schützen die Entwickler ihre Spiele nicht besser?

Cheats als integrierter Plan B

Es wäre falsch anzunehmen, die Cheats eines Spiels wären in jedem Fall eine Verfehlung von Seiten des Entwicklers. In vielen Fällen werden diese Codes ganz bewusst in die Spiele integriert. Dies geschieht für den Fall, dass eine Hürde von den Spielern tatsächlich nicht gemeistert werden kann. In anderen Beispielen erlaubten sich die Entwickler schlichtweg einen Spaß und ließen den lockeren Umgang mit den Codes zu. So boten sie den Spielern oftmals die Möglichkeit, alle Features im vollen Umfang zu nutzen, die ansonsten nur über einen sehr langen Zeitraum hätten erspielt werden können. Besonders deutlich wurde diese Funktion einst bei den GTA-Spielen. Hier war es in großem Umfang möglich, die Codes für ein ins Lächerliche gezogenes Gameplay zu nutzen, welches dem Spiel aber eine völlig neue Spannung verlieh.

Die Sicherheitstechnik ist vorhanden

Technisch ist es längst möglich, Sicherheit ins Spiel zu bringen. Dies zeigt das Beispiel der Online Casinos, die auf die Absicherung angewiesen sind. Wäre es möglich, die Spielautomaten technisch zu knacken, würde dies den Ruin des gesamten Unternehmens bedeuten. Im Angebot sunmakers wird deshalb auf eine gezielte Verschlüsselung geachtet, durch die das Unternehmen seine Seriosität unter Beweis stellen kann. Darüber hinaus wirbt sunmaker mit einem Bonus für Neukunden, der mit einer Einzahlung von nur einem Euro freigeschaltet werden kann.

In der Vergangenheit haben schon viele Spieler eine Manipulation der Spiele versucht. So sollten etwa Verluste der aktuellen Spielrunde durch einen Abbruch der Verbindung rückgängig gemacht werden. Doch weder das schnelle Herunterfahren des Rechners, noch das Kappen der Verbindung zum World Wide Web, führten zu diesem Ergebnis. Dank moderner Technik werden die Spielstände sofort gespeichert und abgebrochene Runden stets als Verluste gewertet.

Cheats werden seltener

Der eine oder andere Spieler freute sich sichtlich über die Möglichkeit, die Spiele nach dem eigenen Willen zu beeinflussen. Doch in diesen Tagen werden die Cheats immer seltener. Als ein großer Teil der Spieler noch am heimischen PC aktiv war, gab es zahlreiche Eingabemöglichkeiten. Heute mangelt es vor allem an den Konsolen an passenden Möglichkeiten, um den berühmten Plan B zu nutzen. Sogleich ist es den Entwicklern in den letzten Jahren gelungen, ihr Gameplay noch geschmeidiger werden zu lassen. Dies bietet für die Spieler letztlich die Möglichkeit, sich ohne Tricks bis zum Ende des Spiels durchzukämpfen. Selbst für knifflige Aufgaben, die dem Spieler die Lust am Spiel nehmen könnten, stehen kleine Hilfsmittel zur Verfügung. So sind große Ordner, in denen die Cheats alle aufgelistet wurden um für jede Situation im Spiel gewappnet zu sein, inzwischen tief im Schrank verschwunden. Nur noch selten gibt es die Chance, auf diese Weise zum Erfolg zu kommen.

Passend zum Thema