• #TOP

    Atari

    Atari: Was können wir von der neuen Konsole erwarten?

    20/06/2017 @ 14:11Bigspotlight

    Atari. Kaum eine andere Marke hat mehr Geschichte als das Unternehmen. Mehrmals steckte es in der Klemme, obwohl es eigentlich ein Meilenstein in der Geschichte der Videospiele ist/war. Aber wieso ist Atari so ein heiliger Kral? Warum freuen wir uns wie kleine Kinder wenn ein 45 Jahre altes Unternehmen eine neue Konsole rausbringt? Und was können wir von der neuen Konsole eigentlich erwarten? Eine kleine Geschichtsstunde.

    Atari war eines der Ersten Unternehmen die Videospielen zuhause erst möglich machten. Davor war es nur möglich ein Videospiel zu spielen, wenn man in eine Spielhalle ging. Und selbst dort fand man nur ganz einfach entwickelte Spiele wie zum Beispiel das legendäre „Pong“. Einige Hersteller wie zum Beispiel Coleco oder Atari, machten es sich zur Aufgabe dieses Spiel nach Hause auf den Fernseher zu bringen. Fernsehen an sich war ja damals schon etwas besonderes, aber ein Spiel auf dem Fernseher zu spielen, etwas Bahnbrechendes.

    Sogar Steve Jobs und Steve Wozniak arbeiteten für Atari

    Und so feierten Atari und auch Coleco die ersten Erfolge. Diese Erfolge bescherten ihnen das nötige Kleingeld für die Konsolen Atari 2600 und von Coleco die Colecovision. Übrigens: Sogar Steve Jobs und Steve Wozniak arbeiteten 1975 für kurze Zeit für Atari. Während die Colecovision mit Hardware überzeugen wusste aber umständliche Controller besaß, siegte die Atari 2600 unter anderem wegen dem guten Controller und der vielen Spiele. Doch dann kam der Video Game Crash 83/85. Viele Unternehmen gingen in Konkurs, darunter auch die Gaming Abteilung von Coleco. Atari schrammte haarscharf daran vorbei. Man glaubte, dass die Ära der Videospielkonsole vorbei war.

    Aber als sich der Markt 1985 erholte, konnte man mit der Atari 7800 nicht an den Erfolg der Atari 2600  anknüpfen. Die Konsolen der Konkurrenz und deren Spiele waren einfach besser. Immerhin stand die Atari 7800 in direkter Konkurrenz mit der NES und der Sega Mega Drive, und das konnte nur schief gehen. So hatte die NES doppelt soviel Leistung im Vergleich zur Atari 7800. Die Sega Mega Drive hatte sogar  mehr als 4mal so viel Leistung. Fairer Weise muss man allerdings erwähnen, dass die Sega Mega Drive erst 1988 veröffentlicht wurde.

    Aber das ändert nichts an der Tatsache das Atari tot war. Von dem Zeitpunkt an gab es nichts Weiteres als Enttäuschungen und Geld durch Markenrechte. Die Atari Jaguar ein Flop. Die Spiele nichts Besonderes. Die Flashback Konsolen, naja ,ganz nett, aber auch eben nichts Besonderes. Nichts Neues.

    Wieso freuen wir uns wie Kleinkinder wenn Atari eine neue Konsole ankündigt?

    Vielleicht ist es die Tatsache, dass Atari neben Nintendo und Sega unsere Kindheit geprägt hat. Vielleicht aber auch, dass wir nach so vielen Jahren einen würdigen Nachfolger der Atari 2600 erwarten. Außerdem würde ein bisschen Veränderung dem aktuellen Konsolenmarkt echt nicht schaden. Wahrscheinlich ist es aber eine Mischung aus all diesen Gründen.

    Was können wir von Atari nun also erwarten?

    Es ist ein umkämpfter Markt in den Atari einsteigen will. Einzig alleine eine Konsole mit viel Leistung auf PC Architektur zu veröffentlichen wird nichts bewirken. Wozu haben wir PS4, PS4 Pro, Xbox One, Xbox One S und Xbox One X. Und mal ehrlich, wer viel mehr Leistung will, greift zum PC. Die exklusiven Titel auf den Konsolen werden gefühlt immer weniger. Meistens bekommt man einfach nur Bonus Material wenn man ein Spiel auf einer bestimmten Konsole kauft. Und mit einem Wireless Controller ist es auch so einfach wie nie, PC Titel auf dem Fernseher zu zocken. Leistung wird also kein Kaufargument sein.

    Das naheliegeste wäre eine weitere Flashback Konsole

    Aber die wurde schon auf der E3 angekündigt. Die Atari Flashback 8 Gold. Das bedeutet, diese Option wird es wohl auch nicht werden. Mal ganz abgesehen davon, dass diese Option ziemlich enttäuschend ist. Das kann eigentlich nur bedeuten, dass die neue Atari Konsole in direkter Konkurrenz mit der Nintendo Switch stehen wird. Atari muss etwas Innovatives auf den Markt bringen, etwas das anders ist. Vielleicht etwas, das den Konsolenmarkt revolutionieren wird wie damals? Ich bin überzeugt Atari weiß das. Andernfalls hat Atari vermutlich keine Chance. Das die Konsole auf PC Architektur basieren wird, ist nur allzu logisch. Immerhin ist das der leichteste Weg zu programmieren, und um möglichst viele Hersteller an Board zu locken.

    Ich glaube und hoffe ernsthaft, dass wir etwas Revolutionäres sehen werden. Wenn nicht, hat Atari keine Chance. Ob ich recht haben werde? Wir werden sehen. Schreibt uns doch eure Meinung dazu. Auf jeden Fall werden wir berichten.

    NEWSLETTER

    ÜBER "Florian"

    Florian ist der einzige Redakteur mit selbstgebauten Renn-Simulator daheim. Mit Nintendo verbindet ihn eine Hassliebe, welche sich mit dem immer fortlaufenden Kauf neuer Konsolen verstärkt.
Kommentare (0)
Anzeige
Atari: Was können wir von der neuen Konsole erwarten? - DailyGame
Blogheim.at Logo